Touring

FotoByKLOTZI – Starnberger See Umrundung mit dem SUP

Unser Lieblingsfotograf Andy Klotz nahm sich in den letzten Wochen die Umrundung einiger bayrischer Seen mit dem SUP vor. Je nach Größe mit einer Nacht im Zelt an Land. Den Starnberger See stufte Andy – dieses Mal mit dem Raceboard unterwegs – noch als “Tagestour” ein.

Natürlich sind auf dem Weg wieder jede Menge Bilder entstanden und auf der Facebook Seite von FotoByKLOTZI findet ihr zu jeder Aufnahme eine kleine Erklärung. Toll ausgearbeitet – fast wie ein kleiner “Spotguide”. Eliane vom SUP Club Starnberger See hat Andy auch getroffen 🙂

Den Starnberger See mal NonStop zu umrunden war schon lange ein Herzenswunsch von mir. Heute war es dann endlich soweit. Ich hab Urlaub. Ich hab Zeit, und die Bedingungen schienen perfekt zu sein, was sie auch waren. Kaum Wind vorhergesagt und zu heiß sollte es auch nicht werden. Da ich mir das ganze bewußt für einen Wochentag vorgenommen hatte, war auch nix los auf´m See. Also auch kaum Wellen. Perfekte Bedingungen für meinen STARBOARD 14×23 Sprint. Eigentlich ein reinrassiges Race Board, aber ich nehme denn immer auch ganz gerne für lange Touren her, weil er einfach suuuuper läuft. Um 4 Uhr klingelte der Wecker in der Früh in München. Sachen zusammengepackt, Müsli für unterwegs angerührt und ab nach St. Heinrich am Südende des Starnberger Sees. Um 6 Uhr war ich auch schon startbereit. Wahnsinn, um diese Uhrzeit ist die Stimmung auf dem See einfach der Hammer. Die Sonne geht gerade auf, und der Nebel hängt noch in Schwaden über dem See. Manchmal lohnt es den Early Bird zu machen
;-). Ca 3h hab ich für die Ostseite des Sees gebraucht, bis ich dann in Starnberg beim SUP-Club angekommen bin, wo Antonia schon die ersten SUP-Gäste empfangen hat. Für mich Zeit für eine ausgiebige Pause – Frühstück. Danach ging es weiter rüber zum Westufer. Hier hat dann der Wind doch ein wenig aufgefrischt, und ihr werdet es kaum erraten…… natürlich mitten in die Fresse rein. Aber hat nicht lange angehalten. Weiter ging es über die Roseninsel Richtung Tutzing, wo mir schon die Eliane vom SUP-Club Starnberg, mit frischem Kaffee und Weintrauben entgegen gepaddel kam. Was ein Service
😉 – Eliane… Danke. Meine Rettung. Langsam wurde das ganze nämlich doch ein wenig zach. Eliane hat mich dann noch einige km am Karpfenwinkel vorbei bis kurz vor Bernried begleitet, bis sie dann wieder zurück an ihren Schreibtisch mußte. Aber die letzten km gingen dann doch wieder recht flüssig bis zu meinem Ausgangspunkt in St. Heinrich. Mittlerweile auch deutlich mehr los, als am Morgen. 7h 40min reine Paddelzeit auf 48.2km – war nen geiler Trip. 11 City werde ich trotzdem nicht mitfahren 1. wäre ich dafür noch viel zu langsam, und 2. Halloooo.. das 5 Tage am Stück – nenene… nix für mich
😉 Wer noch mehr über den Starnberger See erfahren möchte, kauft sich einfach unseren SUP-Guide bayrisches Voralpenland. Da steht dann z.B. auch drin, das der Starnberger See bis zu den 60er jahren des letzten Jahrhunderts noch Würmsee hieß und vieles mehr an Informationen rund um den Starnberger See.

Andy Klotz auf Facebook

Links: